Marksteine für Bildung mit Freude und Lernen ohne Schulzwang

2. April 2009

INTERNATIONALER KINDERBUCHTAG

02. April: Internationaler Kinderbuchtag, am Geburtstag des dänischen Dichters Hans Christian Andersen

internationaler-kinderbuchtag-2009_poster-klein

Internationaler Kinderbuchtag

Am 2. April 2009 steht weltweit die Kinderliteratur im Mittelpunkt

Am Geburtstag Hans Christian Andersens, dem 2. April, feiern Leseförderer weltweit alljährlich den Internationalen Kinderbuchtag, um verstärkt Aufmerksamkeit auf die Kinderliteratur und Leseförderung zu richten. Für diese vom International Board on Books for Young People (IBBY) etablierte Aktion hat 2009 Ägypten die Patenschaft übernommen. Jedes Jahr begleitet eine andere IBBY-Sektion den Internationalen Kinderbuchtag mit einer Botschaft und einem Plakat. In diesem Jahr trägt die Botschaft den Titel „I am the World“. Sie stammt wie auch das Poster vom ägyptischen Künstler und Grafik-Designer Hani D. El-Masri. Diese Materialien können bei der ägyptischen Sektion angefordert werden.
Download des Posters (JPG, 4,2 MB)
Download der Botschaft (PDF, 1,6 MB)

Quelle: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. – Internationales

Was für Bücher empfehlen Kinder und Jugendliche selber zum Lesen?

Hier sind die Leseempfehlungen von Silas, 9 Jahre:

„Das gibt´s doch nicht!“, Ein total verrücktes Sachbuch  von Falko Honnen, Tessloff Verlag

Beschreibung hinten:
„Diese verrückte Bilderbuch steckt voller schräger Überraschungen: Da werden Socken gegrillt, Pflastersteine gesaugt und echte Fische als Zeltheringe benutzt. Es wachsen Wasserhähne aus Bäumen, Hunde tragen Taucherbrillen und Salamis dienen als Lenker…..“
Ist eines unserer Lieblingsbücher;sehr phantasievoll und  bringt uns immer wieder zum Lachen. . V.a. für 3-8 Jährige, aber eigentlich für jedes Alter witzig.

„Abenteuer Zeitreise“- Reihe von MEYERS

z.B. Die Geschichte einer Stadt, Die Geschichte einer Burg ( Entwicklung einer Burg durch die Jahrhunderte) – hier ist eine Liste der Titel der Reihe „Abenteuer Zeitreise“
Wer viel Lesestoff auf einmal möchte, der kann sich „Abenteuer Zeitreise: Fünf TItel im Sammelband“ holen:
Hier wird Geschichte lebendig! Der Sammelband „Abenteuer Zeitreise“ entführt uns zu aufregenden Plätzen und packenden Ereignissen in der Vergangenheit. Die spannende Reise beginnt Jahrtausende vor unserer Zeit und endet in der Gegenwart: von Dinosauriern, dem Leben in der Steinzeit, dem alten Ägypten, der Geschichte einer Burg bis hin zur Entstehung einer Stadt. 60 großformatige Panoramabilder zeigen die unterschiedlichen Gesichter der Orte im Wandel der Zeit und laden zum Suchen und Entdecken ein

„Caius, der Lausbub aus dem alten Rom“  von Henry Winterfeld; cbj-Verlag

Beschreibung hinten:
„Lausejungen gab es schon im alten Rom! Xantippus und ihr Lehrer (Hauslehrer! – Anmerkung von mir) werden in eine Reihe spannender Abenteuer verwickelt, aber Wagemut und List helfen ihnen auch aus den ausweglosesten Situationen.“

„Feuerschuh und Windsandale“ von Ursula Wölfel, Carlsen Verlag

Von einem Vater, der mit seinem Sohn auf Wanderschaft geht
gebundene Ausgabe bei Thienemann:
Der siebenjährige Tim ist der Allerdickste in der Klasse und wird deshalb immer gehänselt. Alle seine Sorgen vergisst und verlernt er jedoch, als er mit seinem Vater vier Wochen lang in den großen Ferien über Land ziehen darf. Was Tim zusammen mit seinem Vater unterwegs erlebt, ist spannend, aber auch so einfach erzählt, dass jedes Kind es verstehen kann.
und als Taschenbuch bei CARLSEN.
Ein Kinderbuchklassiker, neu illustriert von Bettina Wölfel – ideal zum Vorlesen. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, auf der Ehrenliste zum internationalen Hans-Christian-Andersen-Preis. In 16 Sprachen übersetzt. [amazon.de]

„Sams Wal“ von Katherine Scholes, Ravensburger Buchverlag

„Sam traut seinen Augen nicht: Der Wal, den er am Strand gefunden hat, lebt. Aber wie soll er ihm ins Meer zurückhelfen? Für ihn allein ist das Tier viel zu schwer. Und wenn er die Fischer holt, werden sie es töten wollen, denn das Gebiss des Zwerg-Pottwals ist eine begehrte Jagdtrophäe.
Eine Tiergeschihcte ab 9″

Und hier ist eine Leseempfehlung von einem 14-jährigen Mädchen:

„Alhambra“ von Kirsten Boie, Oetinger

Gerade war Boston noch mit seinen Mitschülern auf dem arabischen Seidenmarkt in Granada. Plötzlich ist alles anders: Durch ein Tor in der Zeit ist Boston im Jahr 1492 gelandet. Dort wird es für ihn lebensgefährlich. Er erweckt Misstrauen am spanischen Königshof und auf der Alhambra gerät er in die grausamen Fänge der Inquisition. Doch zwei neue Freunde, Tariq und Salomon, als Muslim und Jude selbst bedroht, stehen ihm in dieser fast ausweglosen Situation bei. Aber die Rückkehr Bostons hängt nicht nur davon ab, ob er den Schlüssel zur Gegenwart findet, sondern auch von der Entdeckung Amerikas …  [amazon.de]

Isla, Mutter von drei Kindern im Alter von 2 bis 7 Jahren, empfiehlt Tiergeschichten aus der Urzeit, die es nur noch antiquarisch (z.B. bei zvab.com, abebooks.de, http://www.buchfreund.de) gibt. Auf ihrem Blog schreibt sie über „Trigan, der Dreihornsaurier“ und „Wirru, das Wildpferd“:

Die Bücher von Lothar Streblow gefallen uns wirklich gut! Die Kinder sind fasziniert von den Tiergeschichten, weil sie realistisch erzählt werden und man sich das Geschehen wunderbar vorstellen kann.
Leider werden Streblows Bücher nicht mehr gedruckt (soweit ich weiß), aber im Netz findet man gebrauchte, wenn man ein bisschen stöbert.🙂

Die Altersempfehlungen für die Kinderbücher Streblows liegen bei 10 Jahren, und da ich mir einige selber erworben habe, kann ich sagen, dass sie in jedem Fall auch für ältere Kinder und an realistischen Schilderungen der urzeitlichen Tierwelt interessierte Jugenliche empfehlenswert sind.

P. und ihre drei Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren empfehlen:

„Adi: Jugend eines Diktators“ von Gudrun Pausewang, Ravensburger Buchverlag

Adolf Hitler: die unglaublichste, die unbegreiflichste Figur der deutschen Geschichte, wohl nicht nur dieses Jahrhunderts. Wie war dieser „Adi“ als Jugendlicher, als Sohn, Klassenkamerad, Freund? [amazon.de]

4 Kommentare »

  1. What a gorgeous graphic and such a great idea to share the books we love. Looks like your list has started with quite some diverse recommendations😉

    Kommentar von kinderlehrer — 2. April 2009 @ 8:57 am

  2. Der Internationale Tag des Kinderbuches 2009: Lust aufs Lesen fördern…

    „Lesen gefährdet die Dummheit“. Auf kleinen Aufklebern und Plastiktüten werben Buchhandlungen mit diesem Slogan für das Lesen. Von der Aufmachung erinnert der Slogan an die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen.
    Mit dem Lesen kann man…

    Trackback von Weltbild News-Blog — 2. April 2009 @ 12:28 pm

  3. Hallo,

    eine Liste unserer Kinderbuchfavoriten findet sich unter:http://www.diefreilerner.eu/buchtips.html

    Kommentar von Anja Krohmer — 2. April 2009 @ 9:00 pm

  4. Hallo und Willkommen – Hello and Welcome – hier bei den „Marksteinen“ – ich feue mich über die Kommentare und den Verweis auf weitere Leseempfehlungen!

    Kommentar von eljascha — 3. April 2009 @ 8:56 am


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: